Streetways Uganda e.V. ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, gegründet im Rahmen des Streetways Uganda Projekts.

Ursprünglich entstand er aus einer Gruppe ehemaliger weltwärts Freiwilliger, die von 2013 bis 2014 zusammen in Uganda waren. Während dieses Jahres bauten Einige von ihnen gemeinsam mit ugandischen Ehrenamtlichen das damals noch namenlose Projekt für wohnungslose Kinder und Jugendliche auf. Zurück in Deutschland war schnell klar, dass eine Weiterführung und Professionalisierung folgen sollte.

Gesagt, getan. Seit 2015 ist der Verein nun schon aktiv. Als deutscher Part des Streetways Uganda Projekts fokussiert sich das Team des Vereins vor allem auf die Spendenakquise und die Bildungsarbeit zu Themen wie Kinderrechte, Rassismus und der Situation der Projektteilnehmer*innen in Uganda.

Dafür organisierten sie in der Vergangenheit Benefizkonzerte, Informationsveranstaltungen und Vorträge.

Durch regelmäßige Treffen an den Vereinsstandorten Bonn und Münster können die Mitglieder sich in verschiedenen Bereichen des Vereins einbringen und eigenständig Events oder Kampagnen organisieren. Zusätzlich finden Projektworkshops und Mitgliederversammlungen statt.

Neben der Arbeit in Deutschland ist das Team auch an der Organisation und Planung des Projekts in Uganda beteiligt. Um eine Zusammenarbeit mit den Teams von ASHWA Uganda und Streetways Tororo auf Augenhöhe zu ermöglichen, findet ein Großteil der Kommunikation zu organisatorischen Themen im Verein und dem Projekt digital statt. So können Vereinsmitglieder des Projekt auch mitgestalten, wenn sie außerhalb von Bonn oder Münster wohnen.

[Streetways Uganda e.V. findest du auch auf]:

Facebook

Instagram

Twitter

„Die Medien über uns“

„Bonner Rundschau“

„96bonnFM“

„Uni Bonn – forsch“